Aktuelles & Berichte Möwe

Windig find ich, staubig glaub ich!

Acht Konfirmanden wirbelten eine menge Staub auf!
Vier Jungen und vier Mädchen nahmen im Rahmen der Konfiprojektphase der Kirchengemeinden Vier Kirchen Ovelgönne an einem Projket-Angebot der Möwe teil und gestalteten aus Y-Tong Skulpturen.

Das Projekt startete am 12.02.2018 und wurde nur durch einen einstündigen Stromausfall in Mitleidenschaft gezogen. Ohne Strom und nur mit dem Licht der Mutter Natur ging die Arbeit an den Skulpturen weiter. Zum Ende des ersten Arbeitstages war dann auch wieder der Strom da und bei besseren Lichtverhältnissen konnte der erste Tag abgeschlossen werden.
Am 19.02.2018 ging es dann für die Acht in die zweite Arbeitsphase.
Beim bearbeiten der Y-Tong-Skulpturen war die Frustrationstoleranz der Konfirmanden*innen gefordert! Immer wieder brachen Teile ab, die eigentlich dran bleiben sollten. Diese Bruchstücke wurden dann aber auch zu kleinen Kunstwerken umgestaltet.

Während der beiden Tage wurde intensiv gearbeitet und gestaltet, viel gelacht, aber auch Blödsinn und viel Staub und Dreck gemacht.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an die Küster-Familie Ahrens, die sich um unser leibliches Wohl gekümmert hat und die bei Problemen sehr schnell vor Ort waren um uns zu helfen.

Hauke Bruns

Kommentar verfassen