Aktuelles & Berichte Freizeiten_Fahrten

Und zum Ferienende nach Taizé…

… das dachten sich 8 Leute aus der ejo, packten ihre 7 Sachen und reisten per Bus und Bahn nach Frankreich. Doch vor Ort waren sie dann keineswegs allein: über 3000 andere junge Menschen aus der ganzen Welt hatten für diese Woche das selbe Reiseziel!
Und so ergaben sich tagtäglich neue Bekanntschaften, eine stetig ansteigende Auffrischung des persönlichen Englischvokabulars, neue Gedankenhorizonte über Gott und die Welt und nächtliches Rudel-Sternschnuppenzählen hinterm Zelt.
Taizé in 3 Sätzen: Warten. Warten. Warten.
Wären wir eine Managerfortbildungsgruppe gewesen, hätte die Woche den Titel „Entschleunigung“ und „Weniger ist mehr“ bekommen!
Es waren intensive Erfahrungen, die jede*r unterschiedlich eingefangen hat.
Taizé ist definitiv eine Reise wert. Die Wartezeitgespräche, -spiele, -gesänge goldwert. Und letztlich der Zauber dieses Ortes nicht wirklich mit einem Text zu beschreiben.
Man muss da selber hin und sich packen lassen vom Geist der Entspanntheit, der Herzlichkeit und Lebensfreude.

Kommentar verfassen