8 Tage – 24 Menschen- 72.000 Mücken – 7 Räder – 5 Hängematten – 24 Kampfschildkröten – 3 Liter Bananashake – 1 Stall voll big, fat ponys

… ein Teil der Wochenbilanz unsrer Juleica-Freizeit in Winsen an der Aller.

Neben der mit Abstand besten Verpflegung, die wir auf Freizeiten bisher genossen haben, konnten wir uns auch über das idyllische Gelände, samt spontan, flexiblem, super nettem Hausteam des NABU nicht beklagen!

Zwischen der Spielshow am ersten Abend und dem Lagerfeuer am Abschlussabend lagen zahlreiche Spielaktionen, intensive nighttalks, Themenrunden zu Grundlagenwissen für Teamende und kreative Aufgaben in Richtung Projektplanung oder eigenem, gestalterischen Ausdruck.

Auch freie Zeiten durften nicht fehlen. Sie wurden selbständig für Fahrradtouren oder ausgiebige Schnackrunden genutzt. Zum Abend hin kamen dann die Outdoorhängematten zum Einsatz. Dass so manche:r nur wenig Schlaf in den gespannten Betten bekam, hatte sehr unterschiedliche Gründe:
Kälte, wilde Träume, randalierende Eichhörnchen, Gewichtsverlagerung von der Matte ins dazugehörige Moskitonetz,… Und ja, die Liste ist noch länger! Aber auch hier gilt die Regel: Was in Winsen an der Aller passiert ist, bleibt in Winsen an der Aller! 😉

Zum Schluss noch ein fettes Kompliment an das tolle Freizeitteam!
Das Zusammenspiel passte einfach super gut. Welch Geschenk!

DANKE Finnja, Johannes, Miro, Paul, Paula und Phil

Kommentar verfassen