Aktuelles & Berichte

Rudel auf Zeit

Einfach mal zu Hause raus kommen, mit andren jungen Menschen zusammen leben, um kurz vor 21 Uhr merken, dass es kein Obst mehr für die Schulverpflegung am nächsten Tag gibt und noch schnell zum Supermarkt fahren, morgens erst Mal den nervtötenden Wecker der gerade duschenden Mitbewohnerin suchen und zum Schweigen bringen, heute entscheiden wer morgen kocht und wer wann dafür einkauft und ansonsten die Strandnähe, den Sonnenschein und das stundenlange Kartenspielen und Schnacken am Abend genießen…
Das war die erste Woche der Alltags-WG der ejo-Wesermarsch. Als Herberge diente das aktuell leer stehende Pfarrhaus in Hammelwarden. Von hier aus starteten alle 11 Jugendlichen/ junge Erwachsenen am Morgen zur Schule oder zur Arbeit. Am Nachmittag traf man sich dann wieder, erledigte Hausarbeit und Hausaufgaben oder spielte Wikingerschach vorm Gemeindehaus.
Alle WG-Bewohner:innen sind seit einiger Zeit in der Evangelischen Jugend aktiv. Sie investieren ihre Freizeit in Aktionen und Projekte für Kinder und Jugendliche. Die 16 – 24Jährigen haben diese Woche, die in ihrem Alltag stattfand und doch kein bißchen alltäglich war, intensiv genossen. Sie konnten solidarische Gemeinschaft erleben und gestalten, jenseits von aktivem Ehrenamt. Eine Woche voll neuer Energie, die so unglaublich gut tat, dass 7 WG-Bewohner:innen ihren Aufenthalt spontan um eine Woche verlängert haben. Wenn es schön ist… bleibt man am Besten!
Ein großer Dank geht raus an den Gemeindekirchenrat, der dieses Vorhaben unterstützt und das Haus den Jugendlichen dafür zur Verfügung stellt. Für Mitte Juni sind, auf Grund der hohen Nachfrage, weitere zwei Wochen geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.